Aktuelles
Wir über uns
Bundesjugendschreiben
Seminare + Termine
Fotos
Facebook
Impressum/Kontakt
Suchen

< Tastschreiben wird olympische Disziplin
Dienstag, 13. April 2004 13:00 Alter: 14 Jahr(e)
Kategorie: Stenografenbund

Von: Gregor Keller

Mitgliederversammlung des DStB 2004

Karl Wilhelm Henke wieder zum Präsidenten gewählt.


Am 4. April 2004 um 09:00 Uhr begrüßte Präsident Karl Wilhelm Henke die Mitglieder des Deutschen Stenografenbundes im großen Saal des Hotels Rosenau in Bad Nauheim.

Die Tätigkeitsberichte des Präsidiums, der Bundesjugendleitung, der Ausschussvorsitzenden (Öffentlichkeitsarbeit, Textverarbeitung und Bürokommunikation, Kurzschrift, Systemausschuss) gaben wenig Anlass zu Diskussionen, man war zufrieden mit der im abgelaufenen Jahr geleisteten Arbeit. Die Rechnungsprüfer hatten das Zahlenwerk des Bundes und der Stenografenjugend sorgfältig und umfassend geprüft und gaben grünes Licht für die Entlastung des Geschäftsführenden Vorstandes und der Bundesjugendleitung, die dann auch einstimmig erfolgte.

Wahlen standen an. Ehrenpräsident Gregor Keller wurde zum Wahlleiter gewählt. Er dankte den Verantwortlichen für die viele geleistete Arbeit im Namen der Mitgliederversammlung und erwähnte aus den zahlreichen Veranstaltungen des Bundes und der Jugend besonders die Ehrung der Bundessieger des Bundesjugendschreibens auf dem Hambacher Schloss, einem der Ausgangspunkte der deutschen Demokratiebewegung.

Karl Wilhelm Henke kandidierte wieder für das Amt des Präsidenten und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Neu in den Vorstand kam für den aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Vizepräsidenten Konrad Weber (ihm wurde ausdrücklich für seine langjährige Arbeit und sein Engagement gedankt) der Generalsekretär der Landesgruppe Deutschland der Intersteno Josef Stehling. Im übrigen blieb das Präsidium unverändert.

Jahresbeitrag, Haushaltsplan des DStB und der DStJ wurden akzeptiert. Die Satzung ist geändert worden, danach gehören dem Gesamtvorstand, der Geschäftsführende Vorstand, die Beisitzer, der Ehrenpräsident und (das ist neu) die Wettschreibleiter an. Ausführlich berichtet wurde von Horst Erich Sahm über den Stand der Planungen der Deutschen Meisterschaften vom 19. bis 22. Mai 2004 in Obertshausen, die insbesondere auch für die Jugendlichen ein reichhaltiges Programm vorsehen. Der Veranstaltungsort für die Meisterschaften 2005 ist noch offen. Auch über die Deutschen Seniorenmeisterschaften, das Bundespokalschreiben sowie die nächstjährige Bundesmitgliederversammlung wurde gesprochen und die Präsidentin der Intersteno-Landesgruppe Deutschland Waltraut Dierks wies ausführlich auf die Weltmeisterschaften im nächsten Jahr in Wien hin. Gegen 13:00 Uhr schloss Präsident Henke die Versammlung, bedankte sich für die aktive Beteiligung an der Mitgliederversammlung und wünschte den Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine gute Reise in ihre Heimatorte.



Nach oben © 2004-2017 Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien