Aktuelles
Wir über uns
Bundesjugendschreiben
Seminare + Termine
Fotos
Facebook
Impressum/Kontakt
Suchen

< 31 Sieger
Mittwoch, 17. März 2010 12:40 Alter: 8 Jahr(e)

Von: Tim Schäck

Bundesjugendleitung neu gewählt

Die Delegiertenversammlung der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien tagte am 6./7. März 2010 in Münster. Der langjährige Bundesjugendleiter Jochen Schönfeld legte sein Amt nieder und auch Jugendrechnerin Andrea Wilke kandidierte nicht mehr.




Jochen Schönfeld (von links) mit Stellvertreterin Stephanie Schneider, Bundesjugendleiter Tim Schäck und Schriftführerin Ricarda Lampret.



Ein Teil der Teilnehmer während der Stadtführung durch Münster mit Waltraut Dierks.

Seit über zwölf Jahren engagierte sich Jochen Schönfeld als Bundesjugendleiter. Durch ihn wurden zahlreiche Erneuerungen durchgeführt wie zum Beispiel die neue, attraktive Homepage mit Diskussionsforum und auch die neue Namensgebung von der ehemaligen Deutsche Stenografenjugend zur heutigen Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien fiel in seine Amtszeit. Er setzte außerdem viel Energie in die weitere Verbesserung der Durchführung und Verbreitung des Bundesjugendschreibens ein, so dass 2008 ein neuer Rekord mit über 22000 Schreibern zu verzeichnen war.

Jochen Schönfeld kandidierte nun nicht mehr für das Amt des Bundesjugendleiters. Die Versammlung wählte Tim Schäck, der seit zwei Jahren das Amt des stellvertretenden Bundesjugendleiters innehatte, einstimmig zu seinem Nachfolger. Als seine neue Stellvertreterin wurde Stephanie Schneider aus Jena gewählt. Weiterhin trat die seit über 4 Jahren vorbildlich als Jugendrechnerin tätige Andrea Wilke zurück, die den Weg für Christiane Bülten freimachte. Ricarda Lampret wurde einstimmig als Schriftführerin wiedergewählt.

Klaus Hübner, Bildungsreferent der BJCKM, dankte Jochen Schönfeld für die langjährige gute Zusammenarbeit und betonte das konstruktive und reibungslose Verhältnis mit ihm. Tim Schäck dankte der Versammlung für das entgegengebrachte Vertrauen und gratulierte den beiden „Neuen“ zu ihren Ämtern. Der scheidende Bundesjugendleiter Jochen Schönfeld bedankte sich ebenfalls für die schönen zwölf Jahre und wünschte der neuen Bundesjugendleitung alles Gute für die Zukunft.

Außerdem wurde während des Wochenendes in Münster die Bundesjugendleitung für das Jahr 2009 entlastet sowie der ausgeglichene Haushaltsplan für 2010 verabschiedet. Ferner wurde das Programm für 2010 besprochen und die Termine der nächsten Sitzungen festgelegt.

Als besonderen Gast des Wochenendes wurde Waltraut Dierks, die Präsidentin der INTERSTENO und DStB-Vizepräsidentin, begrüßt. Sie führte die Teilnehmer am Samstagvormittag durch das schöne Münster und nahm daraufhin auch an der Versammlung teil. Für ihr Engagement bedankte sich die Bundesjugendleitung durch Klaus Hübner mit einer Flasche Wein.



Nach oben © 2004-2017 Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien