Aktuelles
Wir über uns
Bundesjugendschreiben
Seminare + Termine
Fotos
Facebook
Impressum/Kontakt
Suchen

< Ergebnisse des Bundesjugendschreibens online
Donnerstag, 21. April 2016 08:45 Alter: 2 Jahr(e)

Von: Katja Rommel

Bericht über die Delegiertenversammlung

In diesem Jahr fand die Delegiertenversammlung der BJCKM vom 26. bis 28. Februar in Aachen statt. Einige Teilnehmer reisten bereits am Freitag an, die meisten kamen aber erst am Samstag zum Mittagessen bzw. zum Sitzungsbeginn an den Sitzungsort, die Jugendherberge in Aachen.






Am Freitagabend sahen sich die bereits angereisten Teilnehmer die Stadt bei Nacht an und verbrachten einen gemütlichen Abend. Auch am Samstagvormittag war noch einmal ein wenig Kultur angesagt, indem man sich vor allem die Altstadt ansah. Die Jugendherberge war barrierefrei, wenn auch ein wenig abgelegen, aber trotzdem sehr schön.

 

Nachdem der Anreise aller Teilnehmer am Samstag, konnte die Arbeit beginnen. Die Tagesordnung stand wie üblich fest und wurde nur an einer Stelle ein wenig ergänzt.

 

Hauptthema während dieser Delegiertenversammlung waren die Neuwahlen. Die neue Bundesjugendleitung wurde gewählt und es kam zu folgendem Ergebnis:

 

-       Roman Hoos – Bundesjugendleiter

-       Annika Knehans - stellvertretende Bundesjugendleiterin

-       Konstantin Schwalm - stellvertretender Bundesjugendleiter

-       Christiane Bülten – Rechnerin

 

Der bis zur Wahl amtierenden Bundesjugendleitung wurde der Dank für die geleistete Arbeit ausgesprochen.

 

Außerdem wurde der Tätigkeitsbericht verlesen und die Bundesjugendleitung unter Vorbehalt entlastet. Auch über die bisherigen Teilnehmerzahlen beim Bundesjugendschreiben wurde gesprochen. Natürlich war auch der Stand zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Wunderland Kalkar Thema der Sitzung. Ein weiteres Hauptthema war das Programm der Bundesjugend in diesem Jahr .

 

Ein sehr intensiv diskutiertes Thema war wie immer die weitere Arbeit der Bundesjugend und die Frage, wie man Jugendliche zu einer Mitgliedschaft im Verein und somit zu einer Mitarbeit bei der Bundesjugend motivieren könne. Dies stellte sich wie immer als ein sehr schwieriges Thema heraus.

 

Am Abend sahen sich die Teilnehmer gemeinsam noch einmal Aachen an und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Dies hatten sich alle nach ihrer intensiven Arbeit am Nachmittag auch verdient.

 

Am Sonntag wurden die noch verbliebenen Tagesordnungspunkte besprochen und nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren alle Teilnehmer wieder zurück nach Hause.

 

Es war wie immer ein sehr schönes Wochenende und man kann es nur jedem empfehlen an den Veranstaltungen der Bundesjugend teilzunehmen.



Nach oben © 2004-2017 Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien